Wandbild aus Protest übermalt !

Auf städtebauliche Entwicklungen die sich gegen die Menschen vor Ort richten, antwortet der Künstler Blu äußerst konsequent. Er ließ – so schreibt die Taz – sein international wahrgenommenes Werk von Unterstützern übermalen. Damit entzieht er die Arbeit nicht nur einer politischen Funktionalisierung sondern bringt deutlich seine Ablehnung gegenüber der Stadtpolitik zum Ausdruck. Es stellt sich die Frage, ob eine solche “Verweigerung” übertagbar ist und somit zielführend in anderen Konflikten eingebracht werden kann.

Taz Blu

 Film der die Entstehung der Arbeit zeigt

http://taz.de/Protest-gegen-Gentrifizierung-in-Berlin/!151161/